Wadi Rum und die Wüste

Hotels in dieser Region

Wadi Rum Felsenbruecke Wadi Rum Kamele Reiter Wadi Mujib Wadi Rum Landschaft Wadi Rum Para-gliding Wadi Rum Wüstenpicknick
Die ursprüngliche, fast märchenhafte Wüstenlandschaft von Wadi Rum erstreckt sich auf einer Länge von etwa 100 und einer Breite von etwa 60 Kilometern. Die höchste Erhebung ist mit 1.754 Metern der Jabal Rum.

Wadi Rum Wadi Rum Wüsten-Camping Wadi Rum Sanddühne Geier Wadi Rum Sonnenuntergang Wadi Rum Wüstensand
Wind und Wetter haben das Gebiet eindrucksvoll modelliert und interessante Orte geschaffen wie die legendäre Felsformation „Die Sieben Säulen der Weisheit“ am Eingang des Wadis oder die Felsenbrücke am „Jabal Burdah“, die höchste Brücke im Wadi. Der Januar ist der feuchteste Monat, ansonsten herrscht typisches Wüstenklima. Im Winter können die Temperaturen durchaus auf Null Grad Celsius absinken und es kommt sogar zu Schneefall. Im Sommer dagegen herrschen durchschnittlich heiße 35 Grad Celsius.

Unterwegs im Wadi Rum
Die Begebenheiten im Wadi Rum bieten paradiesische Bedingungen für nahezu alle Outdoor-Aktivitäten wie Klettern, Wandern, Reiten: Die imposanten Felswände und Formationen aus Sandstein und Granit laden zum Erklimmen ein und bieten auch erfahrenen Bergsteigern große Herausforderungen. Trekkingfans finden in der Wildnis des Wadis interessante Touren und Pfade, die über Dünen und durch zahlreiche Schluchten führen. Etwas ganz Besonderes und Authentisches ist die Erkundung des Wadis auf einem Kamel oder einem Pferderücken. Der Vorteil im Gegensatz zu einer Geländewagentour ist, dass sich auch abgelegene und schwer zugängliche Gegenden, die aber äußerst reizvoll sind, entdecken lassen. Unbedingt in Erwägung ziehen sollte man auch eine Übernachtung im Wadi Rum. In der Stille der Wüste unter freiem Himmel in einem Beduinenzelt zu campen ist ein wundervolles Erlebnis und eine Erfahrung, die sich tief in die Erinnerung einprägt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit treffen Sie auf Ihrer Tour durch das Wadi sogar ansässige Beduinen, die wie eh und je die großartige Wüstenkulisse durchwandern.

Für welche Art der Erkundung Sie sich auch entscheiden, bereiten Sie Ihre Tour gut vor, gehen Sie nicht alleine ins Gelände und seien Sie sich über die Route im Klaren. Am Eingang des Wadis gibt es ein Besucherzentrum, wo Sie Informationen bekommen und die verschiedensten Touren und Rundfahrten sowie die Begleitung eines Fahrers/Guide buchen können. Wir beraten Sie dazu gerne und vermitteln Ihnen auch Touren im Voraus, damit Sie sich damit nicht vor Ort beschäftigen müssen.

Geschichte und Gegenwart
Felszeichnungen und alte Tempelstätten zeigen, dass das Wadi Rum schon in prähistorischen Zeiten besiedelt war und verschiedene Völker hinterließen kulturelle Zeugnisse. Im 20. Jahrhundert wurde das Wadi vor allem durch das Buch „Die sieben Säulen der Weisheit“ des britischen Offiziers E. T. Lawrence einer breiten Masse bekannt. Der Engländer Lawrence und der Beduinenfürst Faisal führten während des ersten Weltkriegs gemeinsam den Araberaufstand gegen die Türken an, wobei ihnen das Wadi Rum als Hauptquartier diente. Der auf dem Buch basierende Film „Lawrence von Arabien“ zeigt die wunderschöne Wüstenlandschaft in eindrucksvollen Bildern. Mit der nachhaltigen, touristischen Erschließung des Wadi Rums entwickelte sich die Region dann mehr und mehr zu einem Highlight für Jordanienbesucher. Trotzdem ist das Wadi nicht überfüllt oder überlaufen und hat den Status eines Naturreservats. So können die Beduinen in dieser Gegend auch weiter ihr halb sesshaftes Nomadenleben führen. Sie sind Besuchern gegenüber gastfreundlich und laden diese oft auf einen Kaffee oder eine Mahlzeit zu sich ein.

Amman und der Norden Totes Meer und Jordan Östliche Wüste Dana und der Westen Wadi Rum und die Wüste Aqaba und das Rote Meer Petra und Wadi Musa
© 2010 Discover Arabia • Alte Jakobstrasse 77 d • 10179 Berlin | Ihr Spezialist für Oman Reisen, Emirate Reisen, Türkei Reisen & Marokko Reisen